STIKO empfiehlt Impfung mit Comirnaty für 12- bis 17-Jährige mit Vorerkrankungen

17.6.2021

Aufgrund des erhöhten Risikos für einen schweren Verlauf bei Kindern und Jugendlichen mit Vorerkrankungen (z.B. Diabetes Mellitus, Trisomie 21, angeborene oder erworbene Immunschwäche), empfiehlt die STIKO die Gabe von zwei Impfstoffdosen mit Comirnaty im Abstand von 3 bis 6 Wochen.

Die Empfehlung gilt auch für Kinder und Jugendliche, in deren Umfeld sich Angehörige oder andere Kontaktpersonen mit hoher Gefährdung für einen schweren COVID-19- Verlauf befinden. Das sind zum einen Personen, die selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach Impfung besteht. Hier wird eine Impfung nach demselben Schema empfohlen.

Es liegt derzeit keine allgemeine Empfehlung für den Einsatz von Comirnaty bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12–17 Jahren ohne Vorerkrankungen vor. Dies ist aber nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen bzw. der Sorgeberechtigten möglich.